Anti Cellulite

Cellulite ist immer eine unangenehme Sache. Schließlich trauen sich betroffene Frauen häufig nicht mehr in kurzen Hosen oder Röcken auf die Straße. Auch ein Auftreten im Badeanzug in öffentlichen Schwimmbädern ist für die meisten Frauen, bei einer bestehenden Cellulite, nicht möglich. Zu groß ist die Scham. Natürlich greift man so gerne schnell zu Methoden, die helfen sollen gegen die Cellulite vorzugehen. Wirksame Anti Cellulite Mittel sind unter anderem Massagen. Wobei man deutlich hervorheben muss, dass nicht immer eine komplette Beseitigung der bestehenden Cellulite erreicht werden kann.

Wie stellt man den Grad der Cellulite fest?

Welche Behandlungsmethode in Frage kommt, ist abhängig von der schwere der vorliegenden Cellulite. Wer sich nicht sicher ist, kann einen kleinen Test zu Hause machen. Keine Angst, es tut nicht weh! Nehmen Sie Ihre beiden Hände und legen Sie beide Daumen mit den Fingerspitzen aneinander. Das Gleiche machen Sie nun mit den Zeigefingern. So formen Sie ein Dreieck. Dieses Dreieck öffnen Sie jetzt und legen es auf den Oberschenkel. Drücken Sie jetzt die Haut zusammen, bis sich das Dreieck an den Händen geschlossen hat. Sehen Sie leichte Dellen, dann haben Sie einen leichten Grad der Cellulite, fallen die Wellen deutlich intensiver aus oder erhalten Sie als Resultat eine sehr faltige und wellige Haut, leiden Sie leider an einer stärkeren Form. Generell sollten Sie weitere Anti Cellulite Maßnahmen dann mit Ihrem Arzt besprechen.

Wie funktioniert die Anti Cellulite Behandlung?

Der Arzt wird nun entscheiden, welche Form der Behandlung für Sie sinnvoll ist. In den meisten Fällen beginnt man mit einer Entwässerungskur, um eingelagerte Wasser- und Fettdepots aus den Cellulite betroffenen Zellen zu schwämmen. Danach sollten Sie viel Mineralwasser zu sich nehmen, um das erneute Einlagern zu vermeiden. Bewegen Sie sich regelmäßig und ernähren Sie sich bewusster. Verzichten Sie bei einer Anti Cellulite Kur auf Alkohol, Nikotin und genießen Sie Koffein nur in Maßen.