Cellulite Creme

Die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie verspricht mit immer neuen Produkten gegen Orangenhaut eine Wunderwaffe gefunden zu haben. Doch was bringen Cellulite Creme und Co. Überhaupt? Zeigen sie eine Wirkung oder ist alles eine Mogelpackung, die lediglich den Geldbeutel schrumpfen lässt, aber die Cellulite bleibt?

Cellulite Creme – auf den Inhalt kommt es an

Grundsätzlich kann eine Cellulite Creme tatsächlich eine Wirkung erzielen. Jedoch müssen dafür mehrere Faktoren von der Cellulite Creme an sich erfüllt werden und auch die Betroffene muss einiges dafür tun, dass die Cellulite Creme ihre volle Wirkung entfalten kann.

Algen, zum Beispiel, sind in hoher Konzentration tatsächlich ein hochwirksames Mittel gegen Cellulite. Dabei stärken die Inhaltsstoffe auf natürliche Weise das Bindegewebe und straffen somit die äußerliche Struktur der Oberhaut. Das Problem ist nur, dass ein reines Auftragen der Cellulite Creme nur mäßigen bis gar keinen Erfolg bringt. Dann sind die Frauen schnell enttäuscht und beenden die Behandlung, obwohl es sich um ein wertvolles Produkt handelt, das gewillt ist zu helfen.

Die 2. Komponente – Hand anlegen

Damit die Cellulite Creme wirken kann sollte man sie gut ein massieren. Darin liegt der eigentliche Wirkungseffekt. Denn die Inhaltsstoffe sind hoch dosiert, nun müssen sie nur noch an die entsprechende Stelle transportiert werden. Durch eine Massage, mit mittlerem Druck, kann die Durchblutung der Haut effektiv angeregt werden und so der Wirkstoff tiefer eindringen. Nur wenn der Wirkstoff die Stellen erreicht, die er behandeln soll, kann er seine Wirkung gezielt entfalten.


Die Massagen sollten generell mindestens 5 Minuten durchgeführt werden. Es gilt zu beachten, dass die Massagen an den Oberschenkeln, dem Gesäßbereich und dem Bauch mit festem Druck, aber nicht pressend, und in gleichmäßigen Bewegungen durchgeführt werden sollen. Diese Massagen sollten dann zum Schluss nach unten hin weg ausgestrichen werden. Grundsätzlich sollte diese Anwendung täglich durchgeführt werden. Am effektivsten am Morgen vor dem Sport oder am Abend vor dem zu Bett gehen.