Cellulite Hausmittel

Auf dem Markt gibt es viele Chemische Präparate, die angeblich alle gegen Cellulite helfen sollen. Doch viele Frauen wissen nicht, dass es auch Cellulite Hausmittel gibt, die durchaus deutlich schonender zum Körper sind, als Medikamente oder Ergänzungsmittel die eingenommen werden müssen.

Wirksame Cellulite Hausmittel zur Bekämpfung erster Anzeichen

Je nach Schwere der Cellulite helfen die Cellulite Hausmittel entsprechend unterschiedlich stark. Wer nur an sehr schwacher Cellulite leidet, wird mit einfachen Hausmitteln bereits sehr gut Erfolge verzeichnen können. Bedeutend für die erfolgreiche Anwendung und Durchführung von Cellulite Hausmitteln ist, dass diese kontinuierlich, regelmäßig und mit Disziplin ausgeführt werden. Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass man sich ein kleines Programm aus verschiedenen Elementen zusammen stellt. So kann man mit Cellulite Hausmittel und einer Kombination aus gesunder und ausgewogener Ernährung sowie einem Sportprogramm langanhaltende und sehr gute Ergebnisse erzielen. Selbst, wenn der Grad der Cellulite über das Anfangsstadium hinaus geht.

Bewährte Cellulite Hausmittel, wie man es vielleicht im Bereich der Magenschmerzen Hausmittel kennt, gibt es nicht. Allerdings gibt es angewandte Methoden, die bei der Bekämpfung von Cellulite helfen können.

Meersalz als Wunderwaffe

Ein Cellulite Hausmittel ist ein selbst gemachtes Peeling. Dazu nimmt man eine herkömmliche Bodylotion und vermischt diese mit Meersalz. Man sagt: Pro 100 ml Bodylotion 1 Esslöffel voll Meersalz. Nun massieren Sie dieses selber gemachte Anti Cellulite Hausmittel tief ins Gewebe ein. Damit die Durchblutung der Haut ideal angeregt wird, empfiehlt es sich nach der Massage zum eincreme eine Zupfmassage anzuwenden. Dies bedeutet, dass Sie mit den Fingern Haut hochziehen und wieder fallen lassen. Diese Bewegungen sollen schnell durchgeführt werden.

Meersalz eignet sich noch für ein weiteres zu empfehlendes Cellulite Hausmittel. Vollbäder mit Meersalz wirken ebenfalls gut gegen Cellulite. Dabei sollten Sie jedoch kein übliches Speisesalz verwenden, sondern ein spezielles Meersalz aus der Apotheke kaufen. Dieses verfügt über die nötige Heilwirkung und kann auch gut bei Hauterkrankungen eingesetzt werden.