Cellulite Übungen

Damit Cellulite dauerhaft und erfolgreich beseitigt werden kann ist viel Ausdauer, Durchhaltevermögen, Disziplin und ein ausgewogenes Sportprogramm nötig. Einige Übungen helfen gezielt an den Problemzonen der Frau aufgetretene und ungeliebte Dellen zu reduzieren oder zu vermeiden.

Welche Sportarten eignen sich?

Um gegen Cellulite vorzugehen sind besonders Ausdauersportarten wie Joggen, Walken oder Radfahren sehr gut geeignet. Hervorragende Ergebnisse erzielt man durch Schwimmen. Wer gerne ins Fitnessstudio geht, der sollte mindestens 30 Minuten auf dem Stepper verbringen.

Darüber hinaus gibt es einige Übungen, die auch zu Hause gemacht werden können. Auch auf Geschäftsreise im Hotel, können diese einfachen aber effektiven Übungen als kleine Trainingseinheit durchgeführt werden. Man sollte jedoch erwähnen, dass diese Cellulite Übungen nur wirken können, wenn sie wirklich regelmäßig und wie vorgegeben ausgeführt werden.

Einfache Cellulite Übungen

Stellen Sie sich hüftbreit, mit beiden Füßen fest auf den Boden. Strecken Sie nun beide Arme nach vorne aus und beginnen Sie mit langsamen Kniebeugen. Hier ist wichtig, dass der Rücken stets gerade gehalten wird. Stellen Sie sich vor, Sie lehnen an einem Besenstiel. Spannen Sie das Gesäß und den Bauch an und gehen Sie nur so weit mit den Übungen, bis Sie die Übungen nicht mehr ohne Schmerzen erledigen können.

Legen Sie sich auf den Rücken und versuchen Sie dabei den Rücken gerade auf den Boden abzulegen. Die Füße sollten hüftbreit aufgestellt werden. Beginnen Sie nun das Becken immer wieder anzuheben. Wenn Sie Ausatmen dann bewegen Sie die Oberschenkel nach Außen hin, weg voneinander. Wenn Sie einatmen, bewegen Sie die Beine wieder zusammen. Während der gesamten Übung sollte die Gesäßmuskulatur angespannt sein.

Stellen Sie sich gerade hin. Nun machen Sie einen größeren Schritt mit einem Bein, so dass ein so genannter Ausfallschritt entsteht. Halten Sie den Rücken stets gerade. Das hintere Standbein wird nun leicht gebeugt. Verharren Sie in dieser Position für einen kurzen Zeitraum und gehen Sie dann wieder in die ursprüngliche Ausgangssituation zurück. Führen Sie diese Übung 10 mal je Bein durch.