Cellulite vorbeugen

Viele Frauen kaufen jährlich Produkte, die gegen Cellulite helfen sollen, oder sie geben enorme Summen aus, um Cellulite vorbeugen zu können. Dabei existieren auf dem Markt zahlreiche Präparate, Cremes, Säfte, Gele oder Massageöle, die überhaupt keine Wirkung erzeugen, außer dass der Geldbeutel sich regelmäßig verschmälert.

Damit die verhasste Orangenhaut erst gar nicht entsteht, gibt es einige Tipps und Tricks. Mit täglichen Übungen möchten viele Frauen Cellulite vorbeugen. Das berühmte Bauch-Beine-Po Programm steht dabei ganz oben auf der Beliebtheitsskala.

Um Cellulite vorzubeugen können tägliche Wechselduschen durchaus gute Maßnahmen sein. Dabei sollte man beim Duschen das Wasser über den Oberschenkeln kreisen lassen. Nun sollte das Wasser in nicht zu großen Schwankungen der Temperatur zwischen warm und kalt über den Beinen laufen gelassen werden. Dabei sollte die Wassertemperatur zwischen 15 und 25 Grad liegen. Größere Schwankungen der Wassertemperatur sind nicht nötig.

Die Massage zum Cellulite Vorbeugen

Eine wirklich effektive Maßnahme um Cellulite vorzubeugen und bestehende kleine Dellen zu mindern ist die Bürstenmassage. Hierbei sollte man sich eine Naturhaarbürste zur Massage aus der Drogerie besorgen. Diese Bürste sollte dann mit leichtem, nicht zu starkem Druck, einmal täglich über die betroffenen Oberschenkel gerieben werden. Die Massage benötigt etwas Zeit, denn je Schenkel sollte man mindestens 5 – 10 Minuten massieren. In kreisförmigen Bewegungen sollte man dann den gesamten Beinbereich mit einbeziehen. Am Besten beginnt man an der Fußsohle und arbeitet sich dann über Knöchel und Unterschenkel in Richtung Oberschenkel und Gesäß vor.


Die durchblutungsfördernde Wirkung zeigt schnell Resultate und ist darüber hinaus noch eine sehr angenehme Methode sich gegen Cellulite zu schützen. Im Gegensatz dazu sollen auch diverse Sportprogramme helfen, straffe Beine zu bekommen. Diese sind jedoch deutlich anstrengender und können in den seltensten Fällen in Ruhe zu Hause durchgeführt werden, wie es bei der Massage der Fall ist. Dies ist für viele Frauen ein deutliches Argument sich für die Massage zu entscheiden und bei dieser vorbeugenden Maßnahme zu bleiben.